06 Juni 2017 ~ 0 Kommentare

Sind Schäden durch Tiere in der Wohngebäudepolice versichert?

tippEine normale und gewohnte Wohngebäudepolice bietet in der Regel Versicherungsschutz für die üblichen Gefahren Feuer, Leitungswasser und Sturm/Hagel (evtl. noch Elementar). Was ist aber bei Schäden, welche von Tieren verursacht werden und u. U. auch enormes Schadenpotenzial bieten?

Seit geraumer Zeit rücken Tier und Mensch in den Städten immer näher zusammen. Durchaus hat man wilde Tiere wie z. B. Füchse und Wildschweine in den Städten gesichtet, welche auch zu unmittelbaren Schäden führen können.

  • Wenn ein Marder oder Waschbär in Ihrem Dach haust und sich unbemerkt an der Dachdämmung zu schaffen macht oder auch Dachziegel verschiebt, können schnell Schäden im fünfstelligen Bereich entstehen.

 

  • Aber auch kleine Tiere wie etwa Schaben und sonstige Schädlinge können sich in Ihrem Haus einnisten und schnell zu einem Problem werden.

 

  • Nicht selten werden auch durch Vögel Schäden an der Hauswandisolierung verursacht, eine Instandsetzung kann sehr kostenintensiv werden (Gerüst, Material, Handwerkerlohn etc.).

Doch wie kann man diese Schäden im Rahmen der Wohngebäudeversicherung absichern?

Oft wird dann sogar von Versicherern eine Absicherung von unbenannte Gefahren empfohlen, was aber oft gar keinen Sinn macht! In der Regel sieht diese umfangreiche Deckungserweiterung den Ausschluss von Schäden durch Tiere und Schädlingen vor.

Versicherungsschutz ist möglich über besondere Deckungskonzepte!

Wir konnten in Zusammenarbeit mit ein paar wenigen Versicherungsgesellschaften hierfür aber Abhilfe schaffen und somit den Versicherungsschutz für unsere Kunden erreichen.

Wünschen Sie ein Angebot oder haben Fragen zu einem Versicherungsschutz, welcher auch Schäden von Tieren in der Gebäudeversicherung beinhaltet, reicht ein kurzer Anruf: 069 95968340.

 

SCF GmbH – Versicherungsmakler

Ihr Ansprechpartner: Christian Rogalewicz

Nibelungenplatz 3 in 60318 Frankfurt

Telefon: 069 95968340.

Leave a Reply