02 Juli 2015 ~ 0 Kommentare

Große Leistungsunterschiede bei den Policen zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Ashampoo_Snap_2015.07.02_17h46m58s_002_

 

Kleiner Preis große Wirkung, das mussten wir bei einem aktuellen Vergleich im Bereich der Immobilienhaftpflicht feststellen. Sind Ihnen und Ihren Kunden diese Leistungsunterschiede eigentlich  bewusst?

Oft hört man von den Versicherern, dass die Tarife in diesem Bereich alle gleich sind und man den günstigsten nehmen soll. Ein fataler Fehler! Nach unserer Recherche bieten zum Beispiel in nachfolgenden Bereichen nur wenige Policen den wichtigen Schutz:

Forderungsausfalldeckung (Schäden von Dritten)

Beispiel: Ein Mieter beschädigt die Räumlichkeit erheblich und nach Auszug wollen Sie den Schaden in Höhe von 5.000,00 Euro ersetzt haben. Der Mieter hat aber keine private Haftpflichtversicherung, welche auch Mietsachschäden abdeckt. Auch nach Mahn- und Vollstreckungsbescheid bekommen Sie den Schaden nicht ersetzt vom Mieter, da dieser mittelos ist. Haben Sie eine Police die auch den Bereich der Forderungsausfalldeckung beinhaltet, können Sie den Schaden über Ihren Versicherer geltend machen!

Wohnungseigentümergemeinschaften: Ausschluss von Ansprüchen der Eigentümer untereinander.

Dieser Bereich bezieht sich explizit auf das Gemeinschafts-, Sonder- oder Teileigentum, da Schäden in diesem Bereich i. d. R. über die „normalen“ Policen ausgeschlossen werden (gilt auch für die private Haftpflicht). Wir konnten mit einem Anbieter den Einschluss dieses Risiko vereinbaren.

Obliegenheitsverletzung sind Mitwirkungspflichten des Versicherungsnehmers oder seines Vertreters. Werden wichtige Informationen z. B. bauliche Veränderungen oder im Schadenfall nicht rechtzeitig dem Versicherer mitgeteilt, kann dieser i. d. R. im Schadenfall seine Leistung kürzen oder sogar verweigern! Wenige Anbieter am Markt verzichten auf diese Einschränkung des Versicherungsschutzes! 

Weiterhin sind in vielen Policen auch geliehene Sachen nicht mitversichert oder das Wahlrecht des Versicherungsnehmers ob im Schadenfall auf einen Regress beim Verursacher verzichtet werden soll. Besonders dieser Passus kann durchhaus hilfreiche sein, weil nicht immer der Verursacher und Geschädigte unbekannt bzw. in keiner Verbindung stehen.

Die o. g. Mehrleistungen kosten nur wenige Euros mehr im Versicherungsschutz, können aber im Schadenfall große Wirkung haben!

Wünschen Sie hierzu weitere Informationen oder möchten ein unverbindliches Angebot bestellen, so steht wir Ihnen gerne zur Verfügung . Für eine Angebotsberechnung benötigen wir i. d. R. die Angaben zum Objekt (Anschrift und Art) sowie die  Anzahl der Wohn- und Gewerbeeinheiten.

Bitte nutzen Sie die nachfolgende Kontaktfunktion oder eine der nachfolgenden Möglichkeiten:

Christian Rogalewicz

SCF GmbH – Versicherungsmakler

Nibelungenplatz 3

60318 Frankfurt

E-Mail: c.rogalewicz (aet) scf-mail.de

Telefon (-fax): 069 959683-0 (-83)

Leave a Reply